St. Sebastianus-Schützenbruderschaft e. V. 1911

Kaiserbrunch 2012

 
Galerie öffnen

Klicken Sie auf das Bild, um sich die Bilder in der Galerie anzuschauen.

 

Fronleichnamsprozession und Kaisertag

 

Seit der Gründung der Bruderschaft im Jahre 1911 ist die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession für alle (so sollte es jedenfalls sein!) Schützen ehrende Verpflichtung, gilt es doch der sichtbaren Glaubensbekundung Ausdruck zu verleihen und unseren Präses zu begleiten, wenn er das Allerheiligste durch die Straßen unseres Ortes trägt.

 

Leider waren die Wettervoraussetzungen in diesem Jahr nicht so, dass der Eröffnungsgottesdienst an der vorgesehenen Stelle im Freien durchgeführt werden konnte. So fand dieser in der Pfarrkirche St. Konrad statt. Im Anschluss daran ging dann die Prozession doch noch auf direktem Wege zum sakramentalen Abschlusssegen vor das CBT-Wohnhaus Peter Landwehr, wobei die Schützen wie immer den Himmel trugen.

 

  • Kaisertag

 

Nach der Prozession hatte unser Schützenkönig/-kaiser zum „Kaisertag“ in die Schützenhalle, die Räume seiner Zweitwohnung, wie er es in seiner Einladung formuliert hatte, eingeladen.
Erstaunlicher Weise war die Zahl der aktiven Schützen bei dieser Veranstaltung größer als bei der Prozession – soviel zur ehrenden Verpflichtung der Prozessionsteilnahme für alle!

 

Fast alle Mitglieder der gesamten Schützenfamilie waren neben vielen persönlichen Freunden des Kaisers vertreten. Alles was „Rang und Namen“ hatte, war erschienen!

 

Der Wettergott – oder Petrus, wer auch immer für das Wetter an diesem Tage zuständig gewesen sein mag?! – muss ein Einsehen gehabt haben.
Nach dem schlechten Wetter am Morgen entwickelte sich dieses mittäglich zum wahren „Kaiserwetter“, sodass die Veranstaltung nicht nur in der Halle sondern auch auf dem Vorhof stattfinden konnte.
Nach der gewohnt kurzen kaiserlichen Begrüßung verbunden mit der Bitte um Eintrag ins zwei Quadratmeter große hängende Kaiser-Konterfei-Gästebuch (Knieschonkissen waren vorhanden!), gab Wilfried Klein das hervorragende Büffet des Haus- und Hoflieferanten (Firma Frappant) frei und die „sprichwörtliche Schlacht am ……..“ konnte beginnen.

Zum Nachtisch gab es nicht nur Waffeln, Eis, Erdbeeren und Sahne, sondern es folgten auch „kulturelle Leckerbissen“. Den Anfang machte die „Schützenkapelle Köln“ unter der Leitung von Andreas Schneider, die mit gekonnter „Decke-Backen-Musik“, der Lieblingsmusik des Kaisers, diesen besonders erfreute.
Danach erschienen die Sänger des Gesangvereins „Eintracht“ aus Köln-Stammheim, die ihrem fördernden Mitglied und Unterstützer mit einigen gekonnten Liedvorträgen die Ehre erwiesen und alle Anwesenden ebenso erfreuten wie zuvor die „Blechmusiker“.

 

Ein schöner, freudiger Tag ging am späten Nachmittag harmonisch (und für einige doch viel zu früh!) zu Ende.
Die besondere Geeignetheit unseres Schützenanwesens für bruderschaftsbezogene Feierlichkeiten wurde erneut unter Beweis gestellt.

Dem Kaiser sei dank für die Ausrichtung seiner Feier, aber auch die Wahl dieses Ortes!

Kontakt

St. Sebastianus Schützenbruderschaft
Bergisch Gladbach - Hand
1911 e.V.

Handstraße 60
51469 Bergisch Gladbach